Wir haben uns die Preisentwicklung genauer angeschaut

Gibt es am Black Friday wirklich echte Schnäppchen oder arbeiten Online-Händler mit Tricks?

27. November 2020 - 12:44 Uhr

Kann man am Black Friday wirklich sparen?

Fernseher, Waschmaschine, Gartenmöbel: Spekulieren Sie auch darauf, beim Black Friday ein richtig hübsches Schnäppchen zu machen? Unser Tipp: Verlassen Sie sich nicht darauf!
Die Geschäfte wollen mit den Rabatten natürlich auch das Weihnachtsgeschäft ankurbeln und eine Menge Kohle verdienen - klar. Unser Reporter Sascha Winkel entlarvt für Sie vermeintliche "Black Friday Deals" und zeigt Ihnen einen ganz einfachen Trick, wie sie echte Schnäppchen erkennen - und das das ganze Jahr über! Die Erkenntnisse aus seinem Test – und wie pfiffig die Händler die Preise anheben, um sie am Black Friday wieder zu senken, all das sehen Sie im Video.

Wir machen den Preisvergleich: Wann war das iPhone 11 am billigsten?

Billiger.de Preisvergleich
iPhone 11 und seine Preisentwicklung
© RTL, Billiger.de

Für unseren Test haben wir die Preisentwicklung von drei Produkten unter die Lupe genommen. Im ersten Fall ging es um das iPhone 11. Die Preiskurve zeigt, dass der Preis des Geräts am 25.11.20, also zwei Tage vor Black Friday, angehoben wurde – nur, um am Black Friday wieder gesenkt zu werden. Das bedeutet, dass Sie das iPhone bei den meisten Shops in den ersten zwei November-Wochen zum selben Preis bekommen hätten. Das Warten hat sich also nicht gelohnt. Die Analyse zeigt sogar, dass vor genau einem Jahr das Handy genauso teuer war.

2. Preisvergleich: Jamie Oliver Bratpfanne

Bratpfanne von Tefal
Bratpfanne von Tefal
© RTL, Billiger.de

Mit der Jamie Oliver Pfanne machen Sie offenbar nichts falsch: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt hier bei 99 Euro. Am Black Friday rutscht der Preis so richtig in den Keller – mit 27 Euro sind Sie schon dabei. Hier erweist der Black Friday sich als wirklicher Schnäppchen Tag, denn der 27. November ist hier der seit Monaten günstigste Preis!

Test 3: Gartenstuhl von Kettler und seine Preisentwicklung

Gartenstuhl im Vergleich.
Gartenstuhl im Vergleich.
© RTL, Billiger.de

Besonders überrascht hat uns der Gartenstuhl im Preisvergleich. Denn: Im Sommer, also in der Zeit, in der man Gartenmöbel verstärkt kauft, war der Stuhl günstiger als jetzt, im November. Es gab eine Senkung der Preise am Ende des Sommers, doch diese hielt nicht lange. Unser Fazit in dem Fall: Saisonale Produkte sind in ihrer Hochzeit nicht unbedingt am teuersten. Vor jeder größeren Anschaffung sollte man also am besten einen Preisvergleich bei den Preisvergleichsportalen machen – wie unter anderem "idealo.de", "billiger.de" oder "check24".