RTL News>News>

Gewinn verachtfacht: Facebook im Wachstumsrausch

Gewinn verachtfacht: Facebook im Wachstumsrausch

Facebook im Wachstumsrausch
Mark Zuckerberg hat Grund zur Freude: Facebook fuhr 2013 einen Rekordgewinn ein.
dpa, Peter Dasilva

"Es war ein großartiger Abschluss"

Facebook im Nutzermangel? Ganz im Gegenteil: Entgegen vieler Annahmen stieg die Zahl der Facebook-Nutzer im letzten Quartal des Jahres 2013 um 40 Millionen Menschen. Damit liegt die Masse der täglichen Nutzer bei nun fast 760 Millionen.

"Es war ein großartiger Abschluss des Jahres für Facebook", erklärte Gründer und Firmenchef Mark Zuckerburg und bezieht sich hierbei nicht nur auf die Anzahl an neuen Mitgliedern, sondern auch auf die Wirtschaft. Ein Allzeithoch der Aktie von 60 Dollar pro Stück und der um das Achtfache auf 523 Millionen Dollar gestiegene Gewinn im Quartal zum Jahresende sind gute Beispiele für ein gelungenes Börsenjahr.

75 Prozent nutzen Facebook mobil

Besonders vorteilhaft für den Wirtschaftsboom von Facebook sind Smartphones und Tablets. Diese sind bei der Nutzung so beliebt, dass sich etwa 75 Prozent aller Mitglieder über sie einloggen. Die Werbeeinnahmen der Mobilen Seite, welche im Vorjahr nur einen eher geringen Teil des Umsatzes ausmachten, überholten dementsprechend die der normalen Website schnell. Ein wichtiges Erfolgsgeheimnis der Facebook-Werbung scheint 'Qualität statt Quantität' zu sein. So sank im letzten Jahr die Anzahl von Werbeanzeigen auf Facebook um acht Prozent. Dabei schoss aber der Preis für eine solche um über 90 Prozent in die Höhe.

Facebooks Jahresumsatz lag im letzten Jahr bei ungefähr acht Milliarden Dollar, der dazu gehörige Gewinn bei 1,5 Milliarden Dollar, und die Nutzerzahl macht mit 1,23 Milliarden Mitgliedern etwa 17 Prozent der Weltbevölkerung aus. Es ist damit das größte Social Network und die zweitgrößte Internetseite nach Google.