Gewalt in Ägypten: Mehr als 400 Verletzte

12. Februar 2016 - 23:12 Uhr

In Ägypten sind bei den jüngsten Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei mehrere hundert Menschen verletzt worden. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden in Kairo und Port Said 471 Verletzte gezählt. Vor allem in Port Said kommt es seit Wochen immer wieder zu Krawallen.

Die Proteste richten sich gegen die Inhaftierung von Dutzenden Menschen, die an Angriffen auf die Anhänger ei-nes Kairoer Fußballclubs im vergangenen Jahr beteiligt gewesen sein sol-len. Damals hatte es 70 Tote gegeben.