Für mehr positive Stimmung im Corona-Lockdown

Gesundheit, Liebe und Hoffnung zum Mitnehmen: Neunjährige hängt Mutmacher-Brief auf

Von Aylines Brief kann sich jeder ein Stück Mut mit nach Hause nehmen.
© Stephanie Stenzel

21. Januar 2021 - 10:15 Uhr

"Gemeinsam schaffen wir es. Bleibt Gesund."

Kleines Mädchen mit ganz großer Botschaft: Wir sollen den Mut nicht verlieren während des Lockdowns, schreibt die neunjährige Ayline Leonie Stenzel aus Burgweinting, einem Stadtteil von Regensburg. Und: von ihrem Brief kann sich jeder ein Stück Mut mit nach Hause nehmen.

Liebe, Glück, Hoffnung und Gesundheit zum Mitnehmen

Zuversicht, davon brauchen wir alle momentan ganz schön viel. Deswegen hat Ayline Leonie auch ganz praktisch gedacht und kleine Streifen zum Abreißen und Mitnehmen in ihren Brief eingebaut, berichtet die "Mittelbayerische". Liebe, Glück, Hoffnung, Glaube und Gesundheit zum Mitnehmen, so dass jeder ein bisschen davon in seiner Jackentasche mit sich herum trägt. Eine wirklich zuckersüße Idee, die die Kleine da hatte. Und es war nicht ihre erste.

Ein Regenbogen mit Herzchen gegen Frust und Angst

Bereits im März hatte die damals Achtjährige ihren ganz eigenen Weg, mit der Pandemie und dem Lockdown umzugehen, wie "Das Wochenblatt" berichtet.

Zu ihrer Mama Stephanie sagte Ayline Leonie damals: "Mama, für mich ist es schwer, meine Freunde nicht zu sehen, nicht draußen zu sein, nicht in die Schule gehen zu können. Aber eins weiß ich: dass ich Menschen schützen möchte, deswegen verzichte ich auf alles, Hauptsache alles wird gut."

Die Kleine setzte sich hin und malte ein Bild mit einem bunten Regenbogen und schrieb dazu: "Alles wird gut". Das i-Tüpfelchen verzierte sie mit einem kleinen Herz.

Und uns geht bei solchen Geschichten das Herz auf.