News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Gestohlenes Dinosaurier-Fossil wieder aufgetaucht

Ein in Niedersachsen ausgegrabenes Fischsaurier-Fossil (Ichthyosaurier).
Erst im Mai bargen die Forscher in Schandelah diesen Ichthyosaurier - ein weiteres gestohlenes Exemplar ist nun wieder aufgetaucht. © dpa, Julian Stratenschulte

Der Fischsaurier ist 180 Millionen Jahre alt

Ein aus einem Grabungsfeld im niedersächsischen Schandelah entwendeter Fischsaurier (Ichthyosaurier) ist in Schwaben wieder aufgetaucht. "Er ist illegal ausgegraben worden", sagte der Direktor des Naturhistorischen Museums in Braunschweig, Ulrich Joger. Allerdings sei unklar, wann und von wem.

Ein Präparator aus Stuttgart hatte dem Museum den zwei Meter langen Dino 2009 angeboten. Eine fünfstellige Summe wurde laut Joger dafür fällig. Wo er das Tier her hatte, gab der Präparator nicht preis. Das Ichthyosaurier-Fossil ist rund 180 Millionen Jahre alt.

Schandelah ist eine wahre Schatzkiste für Paläontologen. Im Mai diesen Jahres erst bargen Museumsmitarbeiter dort einen weiteren Ichthyosaurier aus derselben Zeit. Damals schwappten die Wellen des Jurameeres über der Region. Momentan wird der versteinerte Fischsaurier von Experten freigelegt. Er hat die Form eines Delfins.

Mehr News-Themen