25. Juni 2019 - 1:11 Uhr

Nach einem Raubüberfall auf einen Geschäftsmann in Berlin-Wilmersdorf vor rund sieben Monaten kommt ein 31-Jähriger ab Heute vor das Landgericht. Der damals 66-jährige Geschädigte war mit Bargeld in Höhe von 233.000 Euro auf dem Weg zu einer Bankfiliale, als er von drei Männern angegriffen worden sei. Der Angeklagte soll Reizgas in das Gesicht des Opfers gesprüht haben. Einer der bislang unbekannten Komplizen habe dem Geschäftsmann dann den Koffer entrissen, in dem sich Geschäftseinnahmen befunden hätten. Als es kurz nach der Tat zu einem Verkehrsunfall mit dem Fluchtwagen gekommen sei, habe die Polizei den Angeklagten festgenommen.

Quelle: DPA