Geschäftsideen in Rheinland-Pfalz und im Saarland geehrt

25. Mai 2020 - 11:40 Uhr

Ein zusammensteckbares Sitzmöbel zum Mitnehmen, ein individuell gefertigter Sportschuh fürs Fahrradfahren aus dem 3D-Drucker oder eine App für Hundefreunde: Zehn kreative Geschäftsideen aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Ostbelgien sind jetzt bei dem länderübergreifenden Wettbewerb Kreativsonar geehrt worden. Die Gewinner können nun gemeinsam ein Coaching-Programm im Wert von insgesamt 5000 Euro in Anspruch nehmen, wie das saarländische Wirtschaftsministerium am Montag mitteilte.

Das Kreativsonar ging zum fünften Mal über die Bühne. Ursprünglich als Zwei-Länder-Wettbewerb konzipiert, war in diesem Jahr mit Ostbelgien erstmals eine Gastregion Partner des Wettbewerbs. Die offizielle Preisverleihung im East Side Fab Saarbrücken musste wegen der Corona-Krise abgesagt werden.

"Die Kreativwirtschaft ist Ideenherd und Innovationsmotor unserer Wirtschaft mit großer Strahlkraft", sagte Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD). Die Branche mit vielen Freiberuflern und Soloselbstständigen leide besonders unter der Corona-Krise: "Umso wichtiger ist es, dass wir sie besser sichtbar machen und sie bei der Vernetzung in der Großregion unterstützen."

Ihr rheinland-pfälzischer Amtskollege Volker Wissing (FDP) teilte mit: "Jede gute Idee sorgt dafür, dass sich unsere Wirtschaft dynamisch weiterentwickelt. Das ist in der jetzigen Situation umso wichtiger."

Quelle: DPA