Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

'Germany's Next Topmodel'-Protestsong: 'Not Heidis Girl' geht voll durch die Decke

Hamburger Schülerinnen und Schüler machen sich gegen Magerwahn stark

Schluss mit dem Magerwahn! Genau das fordert jetzt eine Schülergruppe aus Hamburg zusammen mit der Organisation 'Pinkstinks' - pünktlich zum Start der neuen Staffel von 'Germany's Next Topmodel'. Während Heidi Klum in ihrer Show wieder nach dem nächsten Topmodel für Deutschland sucht, kritisieren die Elf- bis 15-Jährigen den Magerwahn im Modelbusiness, der auch bei Heidi nach wie vor ganz oben steht. Dünn, dünner, am erfolgreichsten?

"Keinen Bock mehr auf den Beautystress und das Bodyshaming"

Den gefährlichen Trend wollen Lynne und ihre Freundinnen nun mit einem Protestvideo stoppen, das im Internet im Moment durch die Decke geht: 300.000 Aufrufe in nur wenigen Tagen! Mit ihrer Botschaft "Lasst uns alle glänzen, lasst uns Brüder und Schwestern werden! Hör einfach auf!" treffen die Schülerinnen und Schüler mit ihrem selbstkomponierten Song genau den richtigen Nerv und wollen anderen Jugendlichen zeigen, dass jeder von ihnen viele Stärken hat.

"Sie haben nämlich keinen Bock mehr auf den Beautystress und das Bodyshaming, das ab heute wieder von Germany’s Next Topmodel in die Welt getragen wird", heißt es zur Veröffentlichung des Videos am 7. Februar. Auch GNTM-Gewinnerin Jennifer Hof (2008) und Ex-Kandidatin Sarina Nowak (2009) können vom Magerwahn sprichwörtlich ein Lied singen. Was sie heute zu ihrer Teilnahme an Heidis Show sagen und einen Ausschnitt aus dem Protestvideo sehen Sie im Video!

Mehr Life-Themen