RTL News>News>

Germanwings-Katastrophe: Lubitz in Montabaur beigesetzt

Germanwings-Katastrophe: Lubitz in Montabaur beigesetzt

Andreas Lubitz in Montabaur beigesetzt
Andreas Lubitz riss 149 Menschen in den Tod.

In aller Stille beerdigt

Germanwings-Co-Pilot Andreas Lubitz († 29) ist am Wochenende in seinem Heimatort Montabaur beigesetzt worden. Seine Familie verabschiedete sich in aller Stille von dem 29-Jährigen. Das berichtet die 'Rhein-Zeitung'.

Der Copilot von Flug 4U9525 war laut den ermittelnden Behörden fluguntauglich, instabil und psychisch krank. Er hat nach Überzeugung der französischen Staatsanwaltschaft den Airbus am 24. März auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf absichtlich in den französischen Alpen zum Absturz gebracht. Alle 150 Menschen an Bord kamen ums Leben. Die meisten Opfer stammten aus Deutschland.