Schauspieler in Untersuchungshaft

Gerichts-Termin geschwänzt: Ex-GZSZ-Star Mustafa Alin im Gefängnis

Bei GZSZ spielte Mustafa Alin den Kiosk-Besitzer Mesut.
Bei GZSZ spielte Mustafa Alin den Kiosk-Besitzer Mesut.

18. Oktober 2021 - 15:51 Uhr

Mustafa Alin hat ist wegen gleich mehreren Straftaten angeklagt

Schlechte Zeiten für den ehemaligen GZSZ-Star: Schauspieler Mustafa Alin (44) soll in Untersuchungshaft sitzen. Am Sonntag (17.10) soll er von Beamten im hannoverischen Stadtteil Linden festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Hannover gebracht worden sein, berichtet "T-Online". Doch weshalb der Wirbel? Mustafa war offenbar nicht zu einem Gerichtstermin am 23. September 2021 erschienen. Dort sollte er sich wegen gleich mehrere Straftaten, unter anderem wegen Beleidigung, Bedrohung und Verstößen gegen das Kunsturhebergesetz verantworten.

Schauspieler ist auch als Corona-Leugner bekannt

Der Schauspieler ist auch als Corona-Leugner und Verschwörungserzähler bekannt. Im November 2020 soll er daher einen Baumarkt ohne Mund-Nasen-Schutz betreten haben. Als er von einer Markt-Mitarbeiterin zum Verlassen aufgefordert wurde, habe er sie ohne Erlaubnis gefilmt und den Clip später ins Netz gestellt. Dem Marktleiter, der eingeschritten war, soll er außerdem mit dem Tod gedroht haben.

Via Instagram soll er aufgrund der Corona-Maßnahmen außerdem zu Straftaten aufgerufen haben, die sich vor allem gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (67) und Gesundheitsminister Jens Spahn (41) richteten. Wie lange Alin nun im Gefängnis bleiben muss und wann sein Prozess fortgeführt wird, ist noch nicht bekannt. (lsc)