RTL News>News>

Georgia, USA: Polizist Terry Roper findet lebendes Baby in Plastiktüte im Wald

Das sagt er über den emotionalen Moment

Retter fand Baby in Plastiktüte: "Es war das erste Mal, dass sie Liebe fühlte"

Baby in Plastiktüte: Polizei sucht die Mutter Jetzt sprechen die Retter
01:09 min
Jetzt sprechen die Retter
Baby in Plastiktüte: Polizei sucht die Mutter

30 weitere Videos

Im Video: Nach Babyfund spricht der Retter

Im US-Bundesstaat Georgia fand die Polizei ein noch lebendes Baby in einer Plastiktüte im Wald. Dort wurde es offenbar kurz nach der Geburt ausgesetzt. Ein Polizist filmte mit einer Body-Cam die Rettung des Babys und veröffentlichte die Aufnahmen im Internet. Jetzt spricht sein Retter im Video über den emotionalen Moment.

Baby bekam das erste Mal ehrliche Liebe

Ein Moment, den Terry Roper nie mehr vergessen wird. Der Polizist war am 6. Juni mit seinen Kollegen in den Wald geeilt, nachdem eine Familie sie wegen eines weinenden Babys alarmiert hatte. Dort entdeckten sie das Neugeborene eingewickelt in einer Plastiktüte. Roper riss die mit Flüssigkeit versetzte Tüte auf und holte das Kind heraus.

"Ich wollte, dass sich das Baby wohl fühlt. Dann habe ich gemerkt, dass es das erste Mal war, dass es ehrliche Liebe bekommen hatte. Ich fühlte mich geehrt, ihm diese Liebe geben zu können", sagte der zweifache Vater im Interview.

Die Polizei nannte das Neugeborene "Baby India". Sie gehen davon aus, dass das Mädchen am 6. Juni geboren wurde und suchen immer noch nach der Mutter des Babys.

Polizei findet Baby in Plastiktüte Im Wald in Atlanta ausgesetzt
00:34 min
Im Wald in Atlanta ausgesetzt
Polizei findet Baby in Plastiktüte

30 weitere Videos