Er wird als Held gefeiert

Fünfjähriger rettet kleine Schwester und Hund aus brennendem Haus

Noah konnte sich selbst und sieben weitere Familienmitglieder aus den Flammen befreien.
© Bartow County Fire Department

14. Februar 2020 - 8:03 Uhr

Kleiner Held rettet die ganze Familie vor den Flammen

Das Kinderzimmer steht in Flammen, die Tür ist unerreichbar. Doch statt in Panik zu geraten, macht der fünfjährige Noah Woods genau das Richtige: Er schnappt sich seine kleine Schwester Lilly (2) und bringt sie durch das Fenster ins Freie. Dann geht wieder ins Haus und rettet auch seinen Hund. Am Ende konnten am Sonntagmorgen sieben Familienmitglieder aus einem Feuer in Bartow County im US-Bundesstaat Georgia gerettet werden.

Überladene Steckdose im Kinderzimmer entfachte das Feuer in Georgia (USA)

Das Feuer brach aus, als die ganze Familie noch schlief. Wie CNN unter Berufung auf die Feuerwehr berichtet, war eine überladene Steckdose der Auslöser für den Brand - ausgerechnet im Kinderzimmer der Geschwister: "Wäre Noah nicht da gewesen, wären wir heute vielleicht nicht mehr hier", so Großvater David Woods.

Nachdem die Schwester und der Hund gerettet waren, rannte Noah zum Haus des Onkels. Gemeinsam alarmierten sie die Rettungskräfte und befreiten auch alle anderen Familienmitglieder aus den Flammen. Mit Noah waren insgesamt acht Personen im Haus.

Noah erhält einen Preis für Lebensretter

Wie die Feuerwehr bestätigt, erlitten fünf der Familienmitglieder "geringfügige Brandverletzungen und Rauchvergiftungen" - darunter auch Noah. Noch am Freitag soll der Junge daher mit dem "Lifesaving Award" ausgezeichnet werden. Der Leiter der Feuerwehrstation habe schon viele Kinder erlebt, die ihre Familien vor einem Brand gewarnt hatte, doch so eine Leistung sei "ziemlich außergewöhnlich".

Das Haus wurde nach Angaben des Großvaters völlig zerstört. Um dieses wiederaufzubauen, wurde eine Spendenkampagne ins Leben gerufen.