George Clooney: Wird er Käseverkäufer?

© BANG Showbiz

19. August 2019 - 9:00 Uhr

George Clooney will angeblich seinen liebsten italienischen Käse in den USA verkaufen.

Der 'Ocean's Eleven'-Megastar soll ein Fan des Pecorino de Pardu-Käse geworden sein, der von einem Bauern namens Peppino in der Stadt Laglio hergestellt wird, nachdem er die Spezialität während eines Urlaubs in seiner Villa am Comer See probierte. Nun soll er angeblich planen, erneut als Unternehmer tätig zu werden und das Milchprodukt in sein Heimatland zu exportieren. Clooney hatte sich bereits einmal mit Rande Gerber und Mike Meldman zusammengetan und die Tequila-Marke Casamigos gegründet, die das Dreiergespann 2017 an Diageo verkaufte. Bezüglich des neuerlichen Vorhabens des Hollywood-Stars sagte ein Insider gegenüber dem 'Daily Star Sunday': "George kriegt nicht genug von Peppinos Pecorino und kaut am Ende von fast jeder Mahlzeit an riesigen Stücken davon. [Seine Frau] Amal sorgt dafür, dass er sich sofort danach die Zähne putzt, weil sie seinen käsigen Mundgeruch nicht mag. Aber der Geschmack ist so gut, dass sie auch denkt, dass George einen großen Markt dafür finden wird."

Der 58-jährige Schauspieler soll bereits 32 Kilogramm des harten, salzigen Schafskäse nach Los Angeles gebracht haben und vorhaben, ihn als Kostproben an seine Freunde und potenziellen Kunden auszuhändigen. "Neben der Schauspielerei sucht George schon lange nach einem neuen unternehmerischen Projekt. Jetzt glaubt er, sein nächstes großes Ding erschnüffelt zu haben", fügte der Insider hinzu.

Sollte der 'Catch 22'-Schauspieler sich wirklich dazu entscheiden, Peppinos Käse in den Vereinigten Staaten zu verkaufen, würde das das Leben des Bauern und seiner Familie vermutlich komplett verändern. Dieser bietet den Großteil seiner Waren derzeit in einem kleinen Van an, den er nahe des Anwesens der Clooneys am Comer See parkt.

BANG Showbiz