Hygiene-Konzepte in Kitas funktionieren - nur 79 Ausbrüche seit März

Geniale Belüftungsidee: In dieser Kita ist es trotz Lüften immer schön warm

20. Oktober 2020 - 10:43 Uhr

Durch das ständige Lüften wird's kalt

Es war eine enorme Belastung für alle Eltern: In der ersten Welle der Corona-Pandemie wurden zuerst Kitas und dann Schulen geschlossen. Eltern mussten - oft im Home Office - zusehen, wie sie Kinder und Job geschaukelt bekommen. Der neue Monatsbericht des Deutschen Jugendinstituts in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut zeigt nun: Kitas sind kein Treiber im Infektionsgeschehen. Trotzdem ist die Herausforderung, den Kita-Alltag so zu gestalten, dass Infektionen drastisch reduziert werden, enorm. Und hat einen unschönen Nebeneffekt: Durch das ständige Lüften wird's ganz schön kalt in den Einrichtungen. Eine Kita in Pulheim hat dafür die perfekte Lösung gefunden. Wie die funktioniert, sehen Sie im Video!

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Studie: Seit März gab es nur 79 Ausbrüche

Schulen und Kitas haben sich in den vergangenen Wochen nicht als besondere Infektionsherde erwiesen. Deshalb soll es vorerst auch keine flächendeckenden Schließungen wie im Frühjahr 2020 geben - obwohl auch hier die Infektionszahlen steigen. Familienministerin Giffey sagte am Freitag in einer Pressekonferenz: "Wir wollen alles dafür für tun, dass die Aufrechterhaltung des Regelbetriebes so lange es geht ermöglicht wird, und dass wir, wenn wir über Einschränkungen des öffentlichen Lebens nachdenken, die Kita- und Schulschließungen als allerletztes Mittel sehen." Die Daten von 12.000 Kitas aus der Kita-Studie des Deutschen Jugendinstitutes zeigten, dass es seit März nur 79 Ausbrüche gab.

Eine Belüftungsanlage wurde so modifiziert, dass sie warme Frischluft zuführt.
Eine Belüftungsanlage wurde so modifiziert, dass sie warme Frischluft zuführt.
© RTL, infoNetwork/RTL West, infoNetwork

Hygienemaßnahmen werden diszipliniert umgesetzt

Die Abfragen bei den Einrichtungen zeigten zudem, dass die Hygienemaßnahmen sehr diszipliniert umgesetzt werden. In 90 Prozent der Einrichtungen gehört Lüften und Desinfizieren zum Corona-Alltag. Mit einem unangenehmen Nebeneffekt für Erzieher und Kinder: Durch das lange Lüften wird es immer wieder sehr kühl in den Einrichtungen, Kinder müssen für den Kita-Alltag warm gekleidet werden. Eine Kita in Pulheim bei Köln hat dafür die perfekte Lösung gefunden. Durch eine modifizierte Belüftungsanlage für Großveranstaltungen bleibt es dort den ganzen Tag schon warm. Im Video zeigen wir ihnen, wie die Anlage funktioniert.

PLAYLIST: Alles, was Sie über Corona wissen müssen