RTL News>News>

Gelsenkirchen: Unbekannte geben sich als Jugendamt-Mitarbeiter aus und wollen Kind mitnehmen

An Haustür in Gelsenkirchen geklingelt

Falsche Jugendamt-Mitarbeiter wollten Familie ein Kind wegnehmen

Jugendamt Gelsenkirchen
In Gelsenkirchen haben offenbar falsche Jugendamt-Mitarbeiter versucht, einer Familie ein Kind wegzunehmen.
deutsche presse agentur

Unbekannte wollten Kind von Familie in Gelsenkirchen mitnehmen

In Gelsenkirchen haben sich Unbekannte offenbar als Jugendamt-Mitarbeiter ausgegeben und versucht, einer Familie ein Kind wegzunehmen. Nach Angaben der Stadt klingelten sie an einer Haustür und gaben an, bei der Behörde zu arbeiten. Allerdings konnten sie keinen Dienstausweis vorzeigen.

Vermeintliche Jugendamt-Mitarbeiter hatten keinen Dienstausweis

Eine Mutter habe die Stadt am Freitag angerufen und den Vorfall geschildert, erklärte Stadtsprecher Oliver Schäfer laut "Ruhr24". Die vermeintlichen Jugendamt-Mitarbeiter seien kurz vorher bei ihr gewesen und hätten sie aufgefordert, das Kind herauszugeben. Weil sie keinen Dienstausweis zeigen konnten, schickte die Frau die Männer weg und kontaktierte umgehend die Stadt. Sie habe "genau richtig gehandelt", sagte Schäfer.

Auch wenn dies "erstmal nur ein Einzelfall" sei, nehme man jeden Hinweis ernst. Die Stadt Gelsenkirchen bittet Betroffene, sich unter Tel. 0209 / 169-9300 oder nach Dienstschluss unter der Notrufnummer 110 zu melden.

Ähnlicher Fall in Gelsenkirchen vor einem halben Jahr

Vor einem halben Jahr ereignete sich in Gelsenkirchen laut "Ruhr24" ein ähnlicher Fall. Vermeintliche Mitarbeiter des Jugendamts sollen auch dabei versucht haben, sich Zutritt zu einem Haus zu verschaffen.