Geldregen auf Feld am Niederrhein

Euro-Banknoten. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

30. März 2020 - 21:00 Uhr

Auf einem Feld am Niederrhein ist ein Geldregen niedergegangen. Ein 20-Jähriger hatte eine Tasche mit einer fünfstelligen Summe auf sein Autodach gelegt und sie beim Losfahren vergessen, wie die Polizei mitteilte. Ein 63-jähriger Mann hatte die herumliegenden Scheine entdeckt. Das Geld habe der Finder mit einem Freund eingesammelt und zur Polizei gebracht.

Der junge Mann meldete seinen Verlust auf der Wache und bekam nahezu die gesamte verloren geglaubte Summe zurück. "Manchmal hat man einfach Glück im Unglück! Danke an die ehrlichen Finder", fasste die Polizei am Montag das Geschehen von Donnerstag zusammen.

Quelle: DPA