Straße zunächst gesperrt

Geldautomat in Kölner Stadtteil Meschenich gesprengt

Symbolbilder / Themenbilder: Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr Polizei, Blaulicht, Einsatz,Niedersachsen, Hannover, No
Symbolbilder / Themenbilder: Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr Polizei, Blaulicht, Einsatz,Niedersachsen, Hannover, No
© imago images/Die Videomanufaktur, Martin Dziadek via www.imago-images.de, www.imago-images.de

02. September 2020 - 12:10 Uhr

Knallgeräusch in Köln Meschenich gemeldet

Im Kölner Stadtteil Meschenich haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch (02.09.2020) einen Geldautomaten gesprengt. Gegen 03:30 Uhr seien Anrufe bei der Polizei eingegangen, Zeugen hätten ein Knallgeräusch gemeldet. Bei der Ankunft fanden die Beamten den zerstörten Vorraum einer Bank vor, teilte ein Sprecher mit.

Täter nach Sprengung von Bankautomat flüchtig

Das Gebäude sei erheblich beschädigt. Eine angrenzende Straße wurde zunächst gesperrt. "Ob die Sprengung erfolgreich war und die Täter Beute gemacht haben, können wir noch nicht sagen", so der Polizeisprecher. Der oder die Täter sind flüchtig.

Quelle: DPA / RTL.de