Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Geld für Uniklinik Essen

Forschung soll Krebspatienten helfen

06. April 2021 - 18:37 Uhr

Die Uniklinik Essen plant eine neue Studie im Bereich der so genannten Onko-Kardiologie. In diesem Forschungsfeld geht es um Krebspatienten mit Herzproblemen. Für die geplante Studie sollen 72 Krebspatienten rund 12 Monate lang ganz genau überwacht werden. Dabei geht es um Erkrankte im Endstadium, die nicht mehr lange zu leben haben. Ihnen soll die Essener Forschung ermöglichen, die letzte Zeit so würdevoll wie möglich zu gestalten. Denn: Häufig schläft die Chemotherapie so sehr aufs Herz-Kreislauf-System, dass den Patienten schon Kleinigkeiten im Alltag unmöglich werden. Das Projekt unterstützt die Essener Brost-Stiftung.

NRW-Verkehrsminister teilt Schicksal

Mitglied der Stiftung ist auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst. Ihm ist das Projekt im wahrsten Sinne des Wortes eine Herzensangelegenheit, denn: Vor 26 Jahren verliert er seine Mutter an die tückische Krankheit. Ihre Diagnose damals: Lymphknotenkrebs. Wüst hätte sich schon für seine Mutter gewünscht, dass es so eine Forschung gegeben hätte, sagte er gegenüber RTL WEST.

Auch interessant