Ein ganz starker Typ

Gelähmter Skispringer Lukas Müller kämpft ums Glück

Lukas Müller
© dpa, Daniel Karmann, dka jhe wok

17. Februar 2020 - 15:31 Uhr

Lukas Müller: Die kleinen Dinge schätzen

Seit einem Sturz ist Lukas Müller gelähmt. Der frühere Skispringer sitzt im Rollstuhl. Nun zieht er Kraft aus den kleinen Dingen.

Müller: Das Positive sehen

"Ich gehe viel bewusster durchs Leben und schätze Kleinigkeiten viel mehr", sagte der 27-Jährige. "Ich habe gemerkt, dass eine einzige Sekunde reicht, und dein ganzes Leben dreht sich in eine völlig andere Richtung." Müller weiter: "Ich glaube, dass es der gesamten Gesellschaft guttun würde, wenn man einfach hin und wieder seine Situation überdenkt und Gründe findet, warum das Leben, was man gerade hat, eigentlich ganz gut ist, auch wenn es noch so viel besser sein könnte." 

Schwerer Unfall 2016

Der Österreicher war 2016 auf der Schanze am Kulm mit dem Rücken auf dem Hang aufgeschlagen und hatte sich den sechsten und siebten Halswirbel gebrochen. Inzwischen kann er ohne den Rollstuhl wieder ein paar Schritte gehen - ein medizinisches Wunder.