Geisterspiel: 1. FFC Frankfurt besiegt SC Sand mit 3:1

29. Mai 2020 - 21:20 Uhr

Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt haben zum Geisterspiel-Auftakt in der Bundesliga ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Niko Arnautis bezwang am Freitagabend den SC Sand mit 3:1 (2:1). Nach der dreimonatigen Corona-Pause landete der siebenfache deutsche Meister damit den vierten Sieg in Serie. Dina Blagojevic brachte die Badenerinnen bereits nach fünf Minuten in Führung, Sjoeke Nüsken (11.) glich aus. Laura Freigang mit ihrem 13. Saisontor (37.) und Barbara Dunst (76.) erzielten die weiteren Treffer zum verdienten Sieg für den 1. FFC.

Die Frankfurterinnen verbesserten sich damit auf den vierten Tabellenplatz. Sie mussten ohne Nationalspielerin Sophia Kleinherne antreten, die aufgrund einer Abitur-Prüfung nicht die vorgeschriebene Quarantänezeit einhalten kann. Die Bundesliga ist die erste Frauen-Liga Europas, die wieder den Spielbetrieb aufnimmt. Mit Partien ohne Zuschauer und unter strengen Hygieneauflagen, die sich am Konzept der Deutschen Fußball Liga orientieren.

Quelle: DPA