Geisterfahrer verursacht schweren Unfall bei Leipzig

Geisterfahrer stirbt, zwei weitere Menschen schwer verletzt

Ein Geisterfahrer hat auf der Autobahn 38 bei Leipzig einen schweren Unfall verursacht. Nach letzten Erkenntnissen der Einsatzkräfte ist der Fahrer eines Ford Fiestas zwischen den Anschlussstellen Neue Harth und Leipzig-Südwest in Richtung Göttingen frontal in einen entgegenkommenden Audi gerast. Ein VW-Transporter konnte dem Geisterfahrer noch ausweichen, schleuderte aber mit voller Wucht in die Leitplanke.

Geisterfahrer verursacht schweren Unfall bei Leipzig
Die A38 war nach dem schweren Unfall über mehrere Stunden vollgesperrt.

Der Geisterfahrer starb noch an der Unfallstelle, die Fahrer der anderen beiden Wagen wurden schwer verletzt. Warum der Geisterfahrer falsch auf die Autobahn aufgefahren war, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die A38 war über mehrere Stunden vollgesperrt.