Chirurg hatte die verrückte Idee

Patientin spielt Geige während Gehirn-OP

21. Februar 2020 - 10:45 Uhr

Tumorbekämpfung mit Musik

​Dagmar Turners größte Leidenschaft ist ihre Geige. Sie spielt so gut, dass sie Mitglied im "Isle of Wight"-Symphonieorchester in England ist. 2013 dann die Diagnose: Gehirntumor. Turners Musikalität ist gefährdet, denn der Tumor könnte den Bereich in ihrem Gehirn beeinflussen, der für ihre linke Hand zuständig ist. Dann die verrückte Idee: Die 53-Jährige soll während des Eingriffs ihr Instrument spielen.

Mit Geige und Bogen auf dem OP-Tisch

Der Vorschlag stammt von Neurochirurg Professor Keyoumars Ashkan vom King's College in London. Er ist leidenschaftlicher Pianist und versteht, dass Turner Angst hat, nie wieder Geige spielen zu können. Wie außergewöhnlich dieser Eingriff ist und wie die in Deutschland Geborene mit Geige und Bogen auf dem OP-Tisch liegt, zeigen wir im Video.

Vielleicht wurde der Arzt von der Serie Grey's Anatomy inspiriert, in der ebenfalls ein während einer Hirn-OP musizierender Patient eine Rolle spielte