Gehälter-Explosion in Wolfsburg

Diego und sein Vater Djair Ribas da Cunha haben mit dem VfL Wolfsburg zu seiner Zeit offenbar einen Mega-Vertrag ausgehandelt.
Diego und sein Vater Djair Ribas da Cunha haben mit dem VfL Wolfsburg zu seiner Zeit offenbar einen Mega-Vertrag ausgehandelt.
dpa, Dominique Leppin

Der VfL Wolfsburg zahlt offenbar auch seinen Reservisten unfassbare Mega-Gehälter.

Laut 'Spiegel' ergeht aus einer streng vertraulichen Liste des Bundesliga-15., dass etwa Bankdrücker Srdjan Lakic 2,6 Millionen Euro im Jahr verdient. Christian Träsch, ebenfalls kein Stammspieler, kassiert ein Gehalt von 2,8 Millionen Euro. Für Sotirios Kyrgiakos sollen 2 Millionen, für Thomas Hitzlsperger 2,9 Millionen gezahlt worden sein.

Topverdiener beim VfL ist Diego mit 8,2 Millionen Euro im Jahr. So viel kosten 482 VW Golf in der Basisausstattung. Bei den genannten Grundgehältern sind Bonuszahlungen wie Punkt-oder Einsatzprämien nicht einmal eingeschlossen.

Aufsichtsratschef Javier Garcia Sanz wollte die Zahlen nicht kommentieren, sagte aber: "Wir haben den Schalter umgelegt." Dagegen äußerte sich Manager Klaus Allofs zu dem Bericht. "Es ist sicherlich so, dass bei dem einen oder anderen Spieler in der Vergangenheit etwas über das Ziel hinaus geschossen worden ist", bestätigte der 56-Jährige quasi den Artikel. "Unsere Aufgabe ist auch, einige Dinge besser zu machen. Aber wir lassen uns durch diesen Bericht die Stimmung nicht verderben."

Alleinschuldiger für die Summen ist jedoch nicht nur Allofs-Vorgänger Felix Magath. Sowohl Diego als auch Lakic hatte Dieter Hoeneß nach Wolfsburg gelockt.