Am Sonntag um 18 Uhr

Gegen die Corona-Krise: Musiker spielen "Ode an die Freude" vom Balkon aus

23. März 2020 - 8:56 Uhr

Seit Beginn der Pandemie musizieren viele vom Fenster oder Balkon aus

Zwischen Mailand und Sizilien erklingt seit Beginn der Corona-Pandemie viel Musik von Balkonen und aus Fenstern, Menschen singen und musizieren gegen die Krise. Die Italiener machen es vor - unter anderem in Stuttgart wollen professionelle Musiker nun nachziehen: Am Sonntag (18 Uhr) spielen sie von ihren Privatwohnungen aus in einer Art gemeinsamen Konzert Ludwig van Beethovens "Ode an die Freude". Mit dabei sind Musiker des Staatsorchesters Stuttgart ebenso wie Mitglieder der Stuttgarter Philharmoniker und des Kammerorchesters Stuttgart.

Ähnliche Initiativen bundesweit angekündigt

"Nach dem Vorbild des "Flashmob sonoro" sollen alle Profimusiker, darüber hinaus aber auch alle Musikbegeisterten der Stadt auf ihren Balkonen und an geöffneten Fenstern für Stuttgart musizieren", appellierte die Staatsoper Stuttgart. Dies sei ein "Zeichen für Solidarität und Lebensfreude". Die Auftritte sollten gefilmt und im Internet unter dem Hashtag #stuttgartmusiziertdaheim geteilt werden. Ähnliche Initiativen wie in Stuttgart sind bundesweit für Sonntagabend angekündigt.

"Wenn weder Opernaufführungen noch Konzerte mit einem Livepublikum möglich sind, müssen wir zu anderen Mitteln greifen", sagte Stuttgarts Generalmusikdirektor Cornelius Meister im Vorfeld der Aktion.


Quelle: DPA/RTL.de

...und für alle die mitsingen wollen:

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum.
Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng geteilt,
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt.
Seid umschlungen Millionen!
Seid umschlungen Millionen!
Diesen Kuß der ganzen Welt.
Brüder überm Sternenzelt
muß ein lieber Vater wohnen.