Gefangenenbefreiung vereitelt

12. Februar 2016 - 22:12 Uhr

Bei einer versuchten Gefangenenbefreiung in Bad Kreuznach sind zwei Beamte und der 27 Jahre alte Verdächtige leicht verletzt worden. Die Beamten hatten während der Vernehmung eines 34-Jährigen festgestellt, dass gegen seinen Bruder, der ihn begleitete, ein aktueller Haftbefehl vorlag. Sofort wurde der Beschuldigte dem Haftrichter im Amtsgericht vorgeführt, der die Haft anordnete. Als der 27-Jährige danach von Polizeibeamten aus dem Gerichtsgebäude geführt wurde, kam es jedoch zu einer Konfrontation mit seinem zu Anfang vernommenem Bruder, der nach Angaben der Polizeiinspektion Bad Kreuznach an einer psychischen Krankheit leidet. Als dieser auf die Beamten losging, konnte die Auseinandersetzung nur mit Hilfe von Pfefferspray beendet werden.

Der 27-Jährige setzte seinen Weg in die Justizvollzugsanstalt fort, sein 34-jähriger Bruder wurde vorläufig festgenommen und in die Psychische Abteilung eines Krankenhauses eingeliefert.