Gefahr im Urlaub: Vorsicht vor Schlangenplage auf Mallorca!

15. August 2017 - 8:11 Uhr

Touristen treffen auf immer mehr Schlangen mitten am Tag

Wer sich jetzt noch für einen Urlaub auf Mallorca entscheidet, sollte vorher das eine oder andere beachten. Denn auf der spanischen Insel tummeln sich derzeit unzählige Schlangen. Immer wieder stoßen Touristen auf die Tiere. Ganz ungefährlich ist das nicht.

Nicht giftig, aber aggressiv

Die Hufeisennatter jagt zurzeit vielen Mallorca-Urlaubern einen großen Schrecken ein. Das Tier zeigt sich am liebsten mitten am Tag und kann Menschen gegenüber aggressiv werden. Zwar ist die Schlange ungiftig, doch ein Biss des Tieres kann zu tiefen Wunden und Infektionskrankheiten führen. "Man weiß nie, was die Schlange vorher gefressen hat. Ich kann jedem nur empfehlen, nach einem Biss auf alle Fälle zum Arzt zu gehen," rät Schlangenexperte Jürgen Hergert. Wichtig sei außerdem, dass die Urlauber sich bereits vor ihrer Reise impfen lassen. "Tetanus auf jeden Fall! Damit ist die Wirkung des Schlangenbisses nicht so stark", erklärt Hergert.​

Die Schlange pflanzt sich unglaublich schnell fort

Niemand weiß, wie lange die Hufeisennatter auf Mallorca bereits Zuhause ist. Doch eines ist sicher: Die Schlange wurde ungewollt aus dem Ausland importiert und vermehrt sich unglaublich schnell. "Die meisten Tiere kommen über Obst oder Obsttransporte, Kisten oder andere Transporte", so Hergert. Der Experte glaubt, dass auch die Hufeisennatter ihren Weg so auf die spanische Insel fand. 

Durch die heißen Temperaturen auf Mallorca fühlt sich die Schlange wohl. Dementsprechend schnell pflanzt sie sich fort. Bis zu zehn Eier legt ein Hufeisennatter-Weibchen im Jahr. Dass Touristen die Schlange mittlerweile so oft vorfinden, ist also kein Wunder.

Strandlieger können jedoch aufatmen: Am Strand taucht die Hufeisennatter mit Sicherheit nicht auf, so Hergert. Der größte Feind der Schlange ist der Mensch. "Meistens ist es so, dass die Schlange mehr Angst vor dem Menschen hat als der Mensch vor der Schlange", bestätigt der Experte. Nur an einen Rat sollte sich jeder Mallorca-Urlauber dann doch halten: Die Schlange nicht anfassen und ihr am besten aus dem Weg gehen! Dann könne auch nichts passieren.