Gefälschte syrische Pässe im Umlauf: Neue Identität? Kein Problem

16. Oktober 2017 - 15:45 Uhr

Online-Handel mit gefälschten Pässen

Wie leicht ist es, in Deutschland an einen gefälschten Pass zu kommen und damit hier zu leben? Ziemlich leicht, wie RTL-Reporter Andre Goltzsche herausgefunden hat. Seit knapp zwei Jahren ist bekannt, dass mehrere tausend syrische Blanko-Pässe im Umlauf sind – ausgelöst durch die Wirren des Bürgerkriegs. Sind es diese Pässe, die Andre Goltzsche in einem Online-Shop entdeckt hat? Dessen "Angebot" richtet sich an Migranten aus sicheren Herkunftsländern, denen Asyl in Deutschland normalerweise verwehrt würde. Stammt man jedoch laut Pass aus dem Bürgerkriegsland Syrien, hat man Anspruch auf Asyl und auch auf Sozialleistungen.

Neue Identität, neues Leben

Mit neuer Identität lässt sich ein neues Leben aufbauen. Kein Wunder also, dass es genügend Abnehmer gibt. Natürlich ist das auch für Terroristen ein verlockendes Angebot. Im Zuge der Aufarbeitung des Anschlages auf den Berliner Weihnachtsmarkt wurde bekannt, dass der Attentäter Anis Amri über zwölf verschiedenen Identitäten verfügte.

Unser Reporter wollte genau wissen, was man tun muss, um an einen syrischen Pass zu gelangen. Wie leicht er die gefälschten Papiere bekommen hat, sehen Sie im Video.