RTL News>News>

Gefährlicher Schmuggelfund: 115 lebende Skorpione

Gefährlicher Schmuggelfund: 115 lebende Skorpione

Der französische Zoll hat auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle 115 lebende Kaiserskorpione beschlagnahmt. Die Tiere kamen aus Kamerun, sollten in die USA geflogen werden und waren als Proben für Medizinforschung deklariert. Der Empfänger ist bereits enttarnt: ein Mann, der Tiere im Internet verkauft. Der Kaiserskorpion steht auf der Liste der geschützten Tierarten.