Gefährliche Tide Pod Challenge aus den USA: Waschmittelkapseln in den Mund nehmen

25. Januar 2018 - 12:23 Uhr

Schon 39 schwere Vergiftungen durch 'Tide Pods' in den USA

Sicher ist es nur ein Trend von kurzer Dauer und er ist auch an Blödheit kaum zu übertreffen: Es geht um die sogenannte 'Tide Pod Challenge'. Dabei nehmen "mutige" Jugendliche eine Waschmittelkapsel in den Mund und zerbeißen sie. Mittlerweile sind 86 medizinische Notfälle bekannt, davon vergifteten sich 39 Teenies schwer. Denn die Kapseln sind hochkonzentriert und können sogar tödlich wirken.

Waschmittel-Hersteller warnen vor 'Tide Pod Challenge'

"Das Mittel kann den Mund, den Rachen und die Speiseröhre verätzen. Wenn es eingeatmet wird, zerstört es eine bestimmte Lungenschicht - die Folge ist, dass die Lunge kollabiert", warnte die Toxikologin Dr. Cameron Maile.

Auch Waschmittel-Hersteller sind alarmiert: Procter & Gamble (P&G) beispielsweise schaltete sogar einen Werbespot mit einem berühmten Football-Star, der vor diesem Unsinn warnt.

P&G versucht gerade, sämtliche Videos der Challenge aus dem Netz zu löschen. Facebook und Youtube ziehen mit. Die Filme solcher und ähnlicher Mutproben halten sich hartnäckig. Und diese Mutprobe ist weitaus gefährlicher als die Ice-Bucket-Challenge vor ein paar Jahren.