RTL News>News>

Gauck für gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa

Gauck für gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa

Gauck für gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa
Bundespräsident Joachim Gauck sprach sich für eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge aus.
dpa, Rainer Jensen

Malta wird wegen Flüchtlingspolitik kritisiert

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich auf Malta für eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge aus dem Mittelmeergebiet in den Ländern der EU ausgesprochen.

Nach einem Gespräch mit der maltesischen Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca sagte Gauck: "Wir waren uns einig, dass mehr Länder in Europa stärkere Verantwortung übernehmen müssen für das Schicksal der Menschen, die zu uns gehen." Notwendig seien auch in Deutschland mehr legale Zugangsmöglichkeiten auf den Arbeitsmarkt, sagte Gauck. "Darüber müssen wir uns intensiver Gedanken machen."

Grundsätzlich habe es in Deutschland einen Wandel zu mehr Aufnahmebereitschaft gegeben, betonte er. Eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge in Europa sei aber auch für die Akzeptanz der Bevölkerung hilfreich.

Am Donnerstag besichtigt Gauck unter anderem ein Flüchtlingszentrum auf Malta. Dort sind Menschen untergebracht, die aus Krisengebieten im Mittleren Osten oder Afrika nach Europa geflohen sind. Das EU-Mitglied Malta ist wegen seiner Lage im Mittelmeer einer der Anlaufpunkte der Migranten. Kritiker werfen dem Land eine Abschreckungspolitik vor. Sie beklagen, viele Flüchtlinge würden zunächst bis zu 18 Monate unter extrem schlechten Bedingungen untergebracht. Die Regierung des Inselstaates hat aber Änderungen an der Aufnahmepraxis angekündigt.