Ist das Abzocke?

Leerer Teller kostet extra: Innsbrucker Wirt stellt Wucher-Rechnung aus

Angemessen oder Unverschämt?
© Quelle: Facebook/Michael Sobczyk

06. August 2020 - 17:25 Uhr

Gast veröffentlicht Rechnung bei Facebook

Eine Flasche stilles Wasser für 6,90 Euro, Gin Tonic für 14 Euro und zwei Rip-Eye-Steaks für 39 Euro pro Stück. Als einem Gast eines Innsbrucker Lokals die Rechnung vorgelegt wurde, staunte dieser nicht schlecht. Die Preise hatten es in sich, doch er sollte noch für viel mehr bezahlen.

Drei Euro für einen leeren Teller

Auf Facebook machte ein Restaurantgast seinem Ärger Luft und postete die Rechnung eines österreichischen Restaurants für alle öffentlich. "Also.... UNGLAUBLICH, was sich manche Gastronomen in Innsbruck erlauben", schreibt der Gast zum Foto der Rechnung. "Bei allem Verständnis.... Ist das der Corona-Preis-Aufschlag....Bin wirklich nicht geizig... aber das ist zuviel... Bitte geht wo anders hin...", ärgert er sich.

Am Ende sollte der Gast für seinen Abend 187,90 Euro zahlen. Doch die Krönung waren nicht nur die heftigen Preise für Getränke und Essen, sondern er sollte auch pro Person 4 Euro für das Gedeck berappen. Für einen zweiten leeren Teller zum Gericht verrechnete das Restaurant nochmal 3 Euro on top. Ziemlich übertrieben! Auch andere User finden die Hammer-Rechnung dreist. "Wucher", heißt es hier, oder auch "Frechheit".

Sollte der Facebook-User mal wieder einen Trip nach Innsbruck machen, wird er dieses Restaurant wohl so schnell sicher nicht nochmal besuchen...