Gasexplosion in Geislinger Wohnhaus

Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© deutsche presse agentur

15. September 2021 - 16:52 Uhr

Geislingen (dpa/lsw) - Bei einer Gasexplosion ist ein Wohnhaus in Geislingen (Kreis Göppingen) schwer beschädigt worden. Die dort lebende Familie hat sich nach Angaben der Polizei am Mittwoch ins Freie retten können, verletzt wurde demnach niemand. Dabei habe es sich um vier Personen gehandelt.

Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, wurde nach der Explosion ein Leck in der Gasleitung des Hauses entdeckt. "Durch die Explosion sind Fenster und Wände des Flachbaus schwer beschädigt worden", teilte sie mit. Bis zum Nachmittag waren demnach noch Bemühungen in Gang, das Gas abzustellen. Der Bereich rund um das betroffene Gebäude im Stadtteil Eybach war den Angaben zufolge weiträumig abgesperrt. Die Polizei bezifferte die Schadenshöhe mit etwa 300.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-230963/3

Quelle: DPA

Auch interessant