RTL News>Rtl Nord>

Garbsen bei Hannover: Mann (27) schlägt und verfolgt eigene Mutter mit Messer

Er war wohl "gesundheitlich angeschlagen"

Mann (27) schlägt und verfolgt eigene Mutter mit Messer

Ein Polizist trägt eine Weste mit der Aufschrift «Polizei»
Ein Polizist trägt eine Weste mit der Aufschrift "Polizei". Foto: Silas Stein/Archiv
deutsche presse agentur

Ein Mitbewohner wird auch verletzt

Eine Mutter will ihren Sohn besuchen, doch als er die Tür öffnet, wird sie angegriffen und verfolgt. Was vielleicht wie die Handlung eines brutalen Actionfilms klingen mag, hat sich so am Donnerstag (11.03.) in einem Studentenwohnheim in Garbsen in der Region Hannover abgespielt. Wie konnte es dazu kommen?

Faustschlag statt Umarmung

Die Ereignisse von Anfang an: Gegen kurz vor 10 Uhr morgens trifft die 57-Jährige an dem besagten Studentenwohnheim ein. Laut Polizeiangaben will sie ihren 27-jährigen Sohn besuchen, der wohl gesundheitlich angeschlagen ist. Sie klopft an die Tür, ihr Sohn öffnet auch – und schlägt ihr dann unvermittelt ins Gesicht. Als sie wegrennen will, verfolgt er sie sogar noch mit einem Messer in der Hand.

Zuvor soll er sich selbst Schnittverletzungen zugefügt haben. Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag erklärt, habe seine Mutter davon erst vor Ort erfahren.

Mitbewohner wird leicht verletzt

Um Hilfe zu bekommen, klopft die Frau noch an andere Türen. Als ein ebenfalls 27-Jähriger seine Tür öffnet, sticht ihm der Angreifer mit dem Messer in die Schulter. Inzwischen ist es der Frau gelungen, aus dem Haus zu entkommen und die Polizei zu verständigen. Die Beamten können den 27-Jährigen überwältigen – allerdings wird eine Polizeibeamtin ebenfalls ins Gesicht geschlagen. Beide Männer kommen ins Krankenhaus. Der Angreifer muss sich jetzt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte verantworten. Er wird laut Polizei derzeit noch im Krankenhaus medizinisch betreut und erst nach einer Untersuchung könne man auch Angaben darüber machen, ob es z.B. psychische Auffälligkeiten gibt.


Quelle: DPA / RTL.de