Sie hält nichts von Botox und Co.

„Game of Thrones“-Star Emilia Clarke pfeift auf den Beauty-Wahn in Hollywood!

10. März 2021 - 11:54 Uhr

Emilia wehrt sich gegen den Beautywahn

Viele Stars stehen unter dem Druck stets perfekt und jung auszusehen – der Beautywahn in Hollywood macht vor niemandem halt. "Game of Thrones"-Schauspielerin Emilia Clarke (34) hält davon gar nichts – musste ihn aber auch schon in jungen Jahren zu spüren bekommen. Wie sie sich einst gegen eine grenzüberschreitende Kosmetikerin wehrte, verraten wir im Video.

Emilia Clarke hat keine Angst vor dem Altern

Emilia Clarke hat in den vergangenen Jahren viel über ihre Branche gelernt. "Du hast diese Idee des Alterns, und dann hast du die Idee, wie das Altern dich aussehen lässt. Mit 34 bin ich klüger, intelligenter, ich habe mehr Erfahrungen gemacht, ich habe all diese Dinge gemacht und ich bin stolz darauf", erklärt sie im Interview mit der britischen "Elle".

Sie kümmert sich nicht, wenn man ihr irgendwann ansehen wird, dass sie gelebt hat. "Das kannst du nur, weil du so alt bist wie du bist. Zeit ist die einzige Sache, die dir erlaubt, diese Dinge zu tun. Wenn mein Gesicht diese Zeit widerspiegeln soll, die ich auf dieser Erde verbracht habe, bin ich dabei."

Emilia Clarke wäre sogar bereit Hollywood den Rücken zu kehren

Emilia verrät im Interview, dass sie nichts von Botox und Filler hält, die sich immer jüngere Frauen unter die Haut spritzen lassen. "Ich arbeite in einer Branche, in der ich mein Gesicht bewegen und ausdrucksstark sein muss", erklärt sie weiter. "Man kann Filler nicht gut beleuchten. Du kannst es einfach nicht. Es sieht nicht richtig aus, man sieht glänzend und seltsam aus", so Emilia.

Wenn der Beautywahn irgendwann schlimmer werden würde, würde sie sogadie Konsequenzen ziehen: "Wenn mein Job mir sagt, dass ich mehr als ein bisschen Botox haben muss, wenn ich 45 bin oder was auch immer, dann werde ich aufhören, den Job zu machen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Podcast „Hey Amira“ bei AUDIO NOW

Das Thema Altern hatte vor Kurzem auch Amira Pocher in ihrer ersten Folge ihres neuen Podcasts "Hey Amira" besprochen. Sie hält wie Emilia nichts von Botox und hat keine Angst vor dem Altern. Die ganze Podcast-Folge dazu finden Sie hier.

Auch interessant