Fußballspieler Joscha Degen offenbart, schwul zu sein

17. März 2014 - 11:50 Uhr

Die große Coming-Out-Story von AWZ

Noch bevor das aufsehenerregende Coming-Out eines Profi-Fußballspielers in die Schlagzeilen geriet, stand diese Geschichte schon im Drehbuch von "Alles was zählt": Kicker Joscha Degen beweist großen Mut und offenbart nach einem gewonnenen Fußballturnier vor versammelter Mannschaft, dass er schwul ist. Er bekennt sich zu seiner Liebe zu Mannschaftsarzt Kai Seebach und küsst seinen Freund vor den Augen aller. Diese Szene wurde am Montag, 13. Januar 2014, gedreht, gesendet wird sie in der Folge 1892 am 14. März 2014 bei RTL.

AWZ: Joscha küsst Kai
Joscha steht zu seinen Gefühlen für Kai und küsst ihn vor versammelter Fußballmannschaft
© © RTL / Kai Schulz , Kai Schulz, (c) RTL / Kai Schulz

Ob Joscha Degen in der Serie ebenso viele positive Reaktionen auf sein Coming-Out bekommt wie der erste deutsche Profi-Fußballspieler, der sich vergangene Woche zu seinem Schwulsein bekannt hat, oder ob sich Joschas schlimmste Befürchtungen, dass er seine Karriere an den Nagel hängen muss, bewahrheiten werden, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Nur so viel: Die Reaktionen auf sein Coming-Out fallen in der Serie nicht bei allen positiv aus …

"Diese Geschichte ist ein Meilenstein!"

AWZ-Stars Silvan-Pierre Leirich, Alexander Gier, Volkan Isbert, Carlo Degen, Martin Walde
v.l.n.r.: Silvan-Pierre Leirich, Alexander Gier, Volkan Isbert, Carlo Degen, Martin Walde bei den Dreharbeiten der Coming-Out-Szene
© © RTL / Kai Schulz , Kai Schulz, (c) RTL/ Kai Schulz

Auch für die – heterosexuellen – Schauspieler war der Dreh des Coming-Outs der Rolle Joscha Degen eine ganz neue Herausforderung – gab es doch bisher keine Vergleichsmöglichkeit mit dem wirklichen Leben. "Dass jemand, der im Profisport verankert ist, den Mut gefunden hat, dazu zu stehen, schwul zu sein, zeigt, wie nah AWZ gerade mit dieser Geschichte an der Realität ist", sagt Alexander Gier, der die Rolle Kai Seebach spielt.

"Auf diese Szene haben wir sehr lange hingearbeitet", erklärt Carlo Degen weiter. "Für meine Rolle Joscha ist es das größte Ding, das er je in seinem Leben gemacht hat. Es ist seine größte Herausforderung gewesen, zu sagen, ich bin schwul und stehe auf unseren Mannschaftsarzt." Einen Mann zu küssen, sieht er sowohl als schauspielerisches Handwerk als auch als eine große Herausforderung an: "Es ist schon etwas anderes, ob man einen Mann oder eine Frau küsst, aber Alexander und ich verstehen uns gut und daher klappt es auch gut."

Alexander Gier: "Meine Rolle Kai Seebach ist ja schon von Anfang an als schwul geoutet und kam schon so in die Serie, doch für Joscha ist es jetzt der besondere Moment. Bis es zu Joschas Coming-Out in der Öffentlichkeit kommt, bedarf es einigen Mut, und da hat Kai seinen Freund Joscha natürlich auch ein wenig unter Druck gesetzt." Auch er hat kein Problem damit, einen Mann zu küssen: "Es ist immer wieder eine Herausforderung, einen männlichen Schauspieler zu küssen, in jedem Fall ist es ein besonderes Erlebnis."

Auch Schauspielkollegin Anna-Katharina Samsel sieht die Coming-Out-Story bei AWZ als Meilenstein: "Genau wie meine Serienfigur Katja habe auch ich mich privat sehr auf diese Szene gefreut, weil ein Thema, das lange Zeit ein absurdes Tabu war, jetzt endlich zur Sprache kommt. Katja wusste als erste, dass Joscha homosexuell ist und sie hat ihn immer wieder ermutigt, sich zu offenbaren. Ich finde, meine beiden Kollegen haben das sehr gut gemacht."