2018 M06 13 - 11:45 Uhr

Wir haben die Antworten auf alle Fragen rund um die Weltmeisterschaft!

Deutschland ist im Ausnahmezustand: König Fußball regiert den Alltag - und da können Spielplan und Arbeitszeit schon mal kollidieren. Kein Problem! Guckt man die Spiele eben im Büro - der Chef drückt sicher ein Auge zu. Oder nicht? Wir klären die wichtigsten Fragen rund ums WM-Fieber.

Darf ich die WM-Spiele bei der Arbeit gucken?

Zunächst die schlechte Nachricht: Kein Chef muss erlauben, dass seine Angestellten ein komplettes Fußballspiel während der Arbeitszeit gucken können. Das geht nur, wenn der Arbeitgeber es ausdrücklich erlaubt. Für den Blick auf den Live-Ticker gilt: "Sofern ein Internetzugang vorhanden ist und es nicht verboten ist, privat zu surfen, ist es natürlich möglich, ab und zu auf den Liveticker zu gucken", sagt Rechtsanwalt Martin Schnell.

Trostpflaster für Fußball-Fans: Auch Chefs interessieren sich für die WM und drücken gerade bei Deutschland-Spielen oft ein Auge zu. 

Darf ich lauter sein als sonst?

Den Fernseher ordentlich aufdrehen, jubeln und tröten - das dürfte die Geräuschkulisse vieler Wohnzimmer oder Gärten während der WM sein. Doch wie laut darf das WM-Gucken werden? Auch während der Fußball-Weltmeisterschaft gilt die Nachtruhe zwischen 22 Uhr und 6 Uhr.

Glücklicherweise sind die Spiele bei der WM in Russland nicht so spät. Selbst die 20-Uhr-Spiele werden in der Regel vor der Nachtruhe abgepfiffen. Wer also am frühen Abend etwas lauter Fernsehen guckt, sollte nicht mit der Polizei rechnen müssen, weiß Rechtsanwalt Martin Schnell.

Was ist bei Autokorsos zu beachten?

So lange die Uhr noch nicht 22 schlägt, kann ja dann auch ordentlich im Autokorso gehupt werden! Leider nein. Denn grundsätzlich gilt: "Es darf nur gehupt werden, wenn irgendwo eine Gefahr droht oder um das Überholen anzuzeigen."

Zum Glück drückt die Polizei während der Weltmeisterschaft aber hier gerne mal ein Auge zu. Nur bei einer Regel gibt es absolut keine Ausnahme: Die Promillegrenze ist in jedem Fall einzuhalten!

Wie wild darf ich es bei der Deko treiben?

Große Flaggen sollten in Autokorsos nicht aus dem Fenster gehalten werden. Kleinere Fahnen als Deko-Artikel müssen stabil angebracht sein und dürfen die Sicht beim Autofahren sowie die Bewegungsfreiheit des Fahrers nicht einschränken.​