„Für die Gesundheit das Beste"

Fußball-Profi Klaus Gjasula will Helmpflicht im Fußball

17.08.2019, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, Bayer 04 Leverkusen - SC Paderborn 07 emspor, v.l. Klaus Gjasula (SC Paderborn) mit helm (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Leverkusen *** 17 08 2019, x
17 08 2019 xjhx Fussball 1 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen SC Paderborn 07 emspor v l Klaus G
www.imago-images.de, imago images / Jan Huebner, via www.imago-images.de

Bundesliga-Profi spielt seit 2013 mit Helm

Ob er damit bei seinen Kollegen auf großen Zuspruch stößt? Fußballprofi Klaus Gjasula von Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn schlägt eine Helmpflicht im deutschen Profi-Fußball vor. Er selbst spielt schon seit 2013 mit einem Helm - und hat dabei ein gutes Gefühl.

Viel Überzeugungsarbeit nötig

"Ich fände es sinnvoll, wenn alle Spieler einen Helm tragen würden", sagte der 29-Jährige in einem Interview mit dem Online-Portal "t-online.de". "Das würde vielleicht auf dem Platz komisch aussehen, aber es wäre definitiv für die Gesundheit aller das Beste." Der Helm gebe ihm einfach das Gefühl, dass nichts passieren könne, so Gjasula, dem seine Kopfbedeckung unter seinen Mitspielern den Spitznamen "Spartacus" eingebracht hat.

Seit einem Jochbogenbruch im Jahr 2013 spielt der Kicker mit Kopfschutz. Sein Aussehen sei ihm auf dem Platz völlig egal - er sei dafür gut geschützt und nach dem Match gesund.

Ex-Torwart Petr Cech ist im Profifußball als prominengter Helmträger bekannt
Ex-Torwart Petr Cech war im Profi-Fußball als prominenter Helmträger bekannt
Imago Sportfotodienst

Hirncheck für Bundesliga-Profis Pflicht

Ein Einzelfall ist der Paderborn-Profi im internationalen Fußball aber nicht. Schon Ex-Weltklasse-Torwart Petr Cech, der bei den englischen Top-Clubs Chelsea und Arsenal spielte, trug nach einem Unfall auf dem Platz einen Helm.

Auch in der Bundesliga war eine mögliche Helmpflicht schon Thema. Denn der Deutsche Fußball-Bund nimmt das Thema ernst. Vor den neuen Bundesliga-Saison mussten sich alle Profis auf mögliche Hirnverletzungen untersuchen lassen. Denn immer wieder kommt es bei Spielen zu Zusammenstößen. Unvergessen: Das WM-Finale 2014, als der damalige Nationalspieler Christoph Kramer nach einen Zusammenprall kurzzeitig sein Gedächtnis verlor und den Schiedsrichter fragte, ob er gerade im Finale spiele.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Voting: Sollte eine Helmpflicht eingeführt werden?