Britische Königin wieder am Stock

Fuß macht Probleme: Queen Elizabeth kann sich „nicht bewegen“

17. Februar 2022 - 13:49 Uhr

Zuletzt sorgten sich ihre Untertanen, dass sich Queen Elizabeth mit Corona infiziert haben könnte, nachdem Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74) positiv getestet worden sind. Diese Sorge scheint unbegründet gewesen zu sein, denn am Mittwoch (16. Februar) lud die 95-Jährige hochrangige Offiziere zur Audienz auf Schloss Windsor. Dabei ließ die Monarchin allerdings durchscheinen, dass sie zurzeit ein anderes gesundheitliches Problem hat.

Königin Elisabeth II. antwortet ehrlich auf die Frage, wie es ihr geht

Auf einen Gehstock gestützt empfing Queen Elizabeth den scheidenden "Defence Services Secretary Rear Admiral" James Macleod und dessen Nachfolger, Major General Eldon Millar. Beide Männer waren offenbar so eingeschüchtert von der Monarchin, dass sie zunächst im Türrahmen herumlungerten und sich gar nicht in den Raum trauten. "Ich bin hier. Ich dachte schon, Sie bleiben da ewig stehen", amüsierte sich Elisabeth am anderen Ende des Raumes und winkte die schüchterne Offiziere näher. Auf die Frage, wie es ihr denn ginge, antwortete die Queen dann allerdings erstaunlich ehrlich: "Nun, wie Sie sehen können, kann ich mich nicht bewegen". Dabei zeigte sie auf ihren linken Fuß.

Im Oktober war die britische Königin zum ersten Mal bei einem offiziellen Termin mit einem Stock gesichtet worden. Seitdem hat sie die Gehhilfe bereits mehrfach beansprucht. Zuletzt auch bei einem Empfang zu ihrem Platinum-Thronjubiläum. Prinz Philips Biograf Gyles Brandreth will den Stock, auf den sich die Queen stützt, als den Lieblingsstock ihres verstorbenen Mannes erkannt haben.

Im Video: Corona-Sorge um die Queen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Angeblich fühlt sich die Queen zurzeit „ein wenig steif"

Die britische "Daily Mail" berichtet, dass die Königin zuletzt 2003 und 2004 am Stock gesichtet wurde. Damals hatte die Queen aufgrund einer Knie-Operation allerdings einen medizinischen Grund dafür.

Der Palast wollte die aktuellen Beschwerden der Monarchin nicht kommentieren. Die Nachrichtenagentur PA beruft sich eine ungenannte Quelle, die berichtet haben soll, dass sich die Queen zurzeit "ein wenig steif" fühle. Krank oder verletzt sei die 95-Jährige aber nicht. (csp)