Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Fury und Joshua kämpfen um vier WM-Gürtel

Box-Welt bekommt den Mega-Fight

Anthony Joshua muss sich gleich zweimal mit Tyson Fury auseinandersetzen.
Anthony Joshua muss sich gleich zweimal mit Tyson Fury auseinandersetzen.
© dpa, Nick Potts, wst

24. März 2021 - 18:07 Uhr

Fury und Joshua duellieren sich gleich zwei Mal

Der Mega-Fight im Boxen ist perfekt: Die Schwergewicht-Champions Anthony Joshua (31) und Tyson Fury (32) haben nach monatelangen Verhandlungen eine Einigung über zwei WM-Kämpfe erzielt. Das bestätigte Joshuas Promoter Eddie Hearn dem britischen TV Sender Sky Sports.

Es geht um den "einzigen" Weltmeister

"Alle Parteien haben nun den Stift zu Papier gebracht und wir werden in den nächsten Wochen hart daran arbeiten, um den Ort und das Datum für den größten Kampf im Boxsport zu bestätigen", sagte Hearn.

Die beiden Briten sind die derzeit einzigen Weltmeister im Schwergewicht. Joshua hält die Titel der Verbände WBA, IBF und WBO, Fury den des WBC. Es wird erwartet, dass sowohl Joshua als auch Fury jeweils 100 Millionen Pfund (116 Millionen Euro) für die Fights kassieren werden. Die Gage für den ersten Kampf soll zur Hälfte aufgeteilt werden, die für den Rückkampf im Verhältnis 60:40 zugunsten des Titelverteidigers.

"Dies ist der größte Kampf im Boxen"

LONDON, ENGLAND - APRIL 27:  Eddie Hearn, boxing promoter (R) and Anthony Joshua  (L) speak during a press conference for his Super Heavyweight title fight against Wladamir Klitschko at Sky Sports Studios on April 27, 2017 in London, England. Anthony
Eddie Hearn läuft jetzt schon heiß.
© Getty Images, Bongarts, ap

Joshua hatte im vergangenen Dezember seine Titel gegen den Bulgaren Kubrat Pulew erfolgreich verteidigt, anschließend waren die Bemühungen um ein Duell mit Fury intensiviert worden. Der Pöbel-Boxer stand seit Februar 2020 nicht mehr im Ring, damals hatte er den US-Amerikaner Deontay Wilder durch Technischen K.o. besiegt und den WBC-Titel errungen.

Laut ESPN könnte der erste Kampf im Juni oder Juli stattfinden, der Rückkampf im November oder Dezember. Derzeit wird nach einem Ort für die Kämpfe gesucht. Favorisiert wird der Nahe Osten. "Dies ist der größte Kampf im Boxen und eines der größten Sportereignisse der Welt. Es wird ein großer Gewinn für ein Land, das sich präsentieren will", sagte Hearn.

Auch interessant