Charlène von Monaco (42) ist seit 2011 mit Fürst Albert von Monaco verheiratet. Doch so richtig warm wurde sie mit ihrer Rolle als Fürstin von Monaco lange nicht. Mal war sie der Presse zu langweilig, dann zu extravagant, dann nicht verliebt genug. Durch den Corona-Lockdown hat sich an ihrer Wahrnehmung nun offenbar einiges verändert. Insbesondere als ihr Mann selbst an der Krankheit litt, hat Charlène an Profil gewonnen. Warum das so ist, erklärt unser Adelsexperte im Video.