Hat sie sich wegen Fürst Albert für den neuen Haarschnitt entschieden?

Fürstin Charlène von Monaco: Diese neue Frisur löst ihren Undercut ab

Vor wenigen Wochen präsentierte Charlène von Monaco ihre neue Frisur. Von der Punk-Frise ist heute aber nichts mehr zu sehen.
© Pool/ABACA

29. Januar 2021 - 10:53 Uhr

Charlène von Monaco trägt wieder braven Blondschopf

Nanu? Wo ist denn Charlènes (42) wilde Undercut-Frisur hin? Vor wenigen Wochen hat die Fürstin von Monaco mit ihrer heiß diskutierten Punk-Frise für gleichermaßen Schock und Bewunderung in der Welt der Royals gesorgt. Doch ein neues, offizielles Familienbild aus dem Palast zeigt: Von der Statement-Frisur ist nichts mehr zu sehen! Statt Halbglatze trägt die Fürstin jetzt wieder ihren bewährten Micro-Pony.

„Sehr stilvoll! Schöne fürstliche Familie“

In einer weißen Traumrobe gekleidet und mit ihren Kindern im Arm lächelt Charlène in die Kamera. Dabei fällt auf, dass die 42-Jährige frisurentechnisch ganz schön viel Ähnlichkeit mit ihren Zwillingskindern hat. Die beiden 6-Jährigen tragen ihren Blondschopf nämlich auch kurz und mit Pony. Wie die Mama, so die Kinder eben! Und den royalen Fans gefällt's. In den Kommentaren regnet es Komplimente à la: "Wunderschön. Kleiner Prinz und Mama Hand in Hand" oder "Ihr seht toll aus" und "Sehr stilvoll! Schöne fürstliche Familie".

Familienporträt soll Spenden sammeln

Das auf dem offiziellen Facebook-Account des monegassischen Königspalastes veröffentlichte Familieporträt zeigt neben Charlène und ihren Kindern Jacques (6) und Gabriella (6) natürlich auch Familienoberhaupt Fürst Albert II. (62). Säuberlich herausgeputzt strahlt die royale Familie für das Foto, das im Souvenirshop verkauft wird. Der Erlös des Gewinns wird für humanitäre Arbeiten im Fürstentum gespendet.