Fünfjähriges Mädchen stirbt nach Badeunfall in Hannover

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

04. Juli 2020 - 8:42 Uhr

In Hannover ist ein fünfjähriges Mädchen nach einem Badeunfall gestorben. Das Mädchen sei am Freitagabend beim Spielen mit anderen Kindern im Märchensee unter Wasser verschwunden, teilte die Polizei mit. Ein Zeuge habe daraufhin Alarm geschlagen. Die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr eilten daraufhin ins Wasser, um das Kind zu suchen. Nach etwa zehn Minuten habe ein Polizeibeamter das Mädchen ertastet und ans Ufer gezogen, hieß es. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche starb die Fünfjährige wenig später im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun nach eigenen Angaben die Umstände des Unfalls und sucht Zeugen.

Quelle: DPA