RTL.de
TV
GZSZ
Alles was zählt
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Fünf Wahrheiten über Kaffee

Mann rührt mit Löffel im Kaffee ESSEN UND TRINKEN / creative *** Man stirs with spoon in the cafe. EAT AND DRINK creative PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: JonathanxSchöpsx/xPhotocase photocase_2374933
Kaffee gehört für viele Menschen einfach zum Alltag dazu - nur, was wissen wir überhaupt über unser Lieblingsheißgetränk? © imago images / Photocase, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Ist Kaffee gesund oder schädlich?

Gefühlt wird täglich eine Studie zum Kaffee-Konsum veröffentlicht. Ist er nun gesund oder schädlich? Wie viele Tassen sind empfohlen? Wir bringen Licht ins Kaffee-Dunkel und klären fünf verbreitete Kaffee-Mythen!

Mythos 1: Kaffee ist ein Appetithemmer

Das Gerücht hält sich hartnäckig, denn die im Kaffee enthaltene Chlorogensäure hemmt den Appetit. Allerdings ist ihre Dosierung so gering, dass wir eine riesige Menge Kaffee trinken müssten, um von dem Effekt zu profitieren.

Zum Frühstück taugt das Getränk trotzdem und wer auf Milch und Zucker verzichtet, profitiert ohne schlechtes Kalorien-Gewissen von den positiven Effekten.

Mythos 2: Kaffee ist schlecht fürs Herz

Weniger als sechs Tassen Filterkaffee pro Tag sind unbedenklich – das wollen australische Forscher herausgefunden haben. Fokus ihrer Untersuchung war, ob das enthaltene Koffein negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System hat. Die Ergebnisse:

  • Ab sechs Tassen Kaffee pro Tag steigt das Risiko für Herz-Erkrankungen deutlich an.
  • Trotzdem haben Kaffee-Verweigerer ein elf Prozent höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen als moderate Kaffee-Trinker.
  • Entkoffeinierter Kaffee hat dabei nicht den gleichen positiven Effekt wie normaler Kaffee. 

Mythos 3: Kaffee hilft beim Sport

Das stimmt, denn Koffein ist ein echter Wachmacher und steigert auch unseren Pulsschlag. Dadurch fühlen wir uns fitter und energiegeladener. Wichtig ist nur: Wer joggt, um an Gewicht zu verlieren, sollte auf Milch und Zucker verzichten. Beim Muskelaufbau helfen die zusätzlichen Kalorien und das Eiweiß aber sehr wohl.

Kaffee als Schönheitsgeheimnis

Kaffee ist aber auch als Beauty-Helfer ein echter Alleskönner. Im Video zeigen wir, wie sie das schwarze Gold sonst noch verwenden können. 

Kaffee als Beauty-Helfer
Kaffee als Beauty-Helfer Macht nicht nur wach! 01:20

Mythos 4: Kaffee lässt die Haare wachsen

Viele Shampoos enthalten Koffein und die Werbung verkauft uns das als echten Wachstums-Booster. Damit das tatsächlich klappt, müssten wir zwischen 60 und 80 Tassen pro Tag trinken. Das ist also eher unrealistisch.

Mythos 5: Kaffee entzieht dem Körper Wasser

In vielen Cafés wird zum Kaffee ein Glas Wasser serviert. Das soll dem drohenden Wasserentzug vorbeugen – denken viele. Doch das ist Quatsch. Das Wasser soll helfen, die Geschmacksknospen zu öffnen, um das volle Kaffeearoma aufnehmen zu können.

Als Wasser-Entzieher gilt Kaffee mittlerweile nicht mehr. Experten sind sich sicher, dass er ebenso Flüssigkeit zuführt, wie andere Getränke. Mehr als drei Tassen pro Tag sollten es allerdings nicht sein – das liegt dann aber an der zu hohen Koffeinzufuhr.

Mehr Life-Themen