Fünf Pferde schwer verletzt

Tierhasser bei Jena wieder unterwegs

Tierhasser verletzten Pferde bei Jena.
© RTL

23. September 2020 - 20:39 Uhr

Immer wieder Angriffe auf Tiere bei Jena

In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Tiere im Umkreis der Stadt Jena verletzt, ein Pferd erlag den Verletzungen sogar. Jetzt kam es wieder zu einem Angriff.

Fünf Pferde wurden verletzt

In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Tiere im Umkreis der Stadt Jena verletzt.
In den vergangenen Monaten wurden immer wieder Tiere im Umkreis der Stadt Jena verletzt.
© RTL

In der Nacht zum Mittwoch war im Stadtteil Cospeda wieder ein Tierquäler unterwegs, diesmal griff er Pferde an, die auf einer Wiese am Ortsrand untergebracht waren. 13 Pferde befanden sich auf der Wiese, fünf davon wurden durch tiefe Stich-, und Schnittwunden verletzt.

Rudolf Schimmelstädt besitzt vier Pferde, die ebenfalls auf der Wiese leben, er entdeckte am Mittwochmorgen die verletzten Pferde. "Wir waren mit dem Tierarzt verabredet, um zwei unserer Pferde routinemäßig untersuchen zu lassen, dadurch entdeckten wir zufällig eines der verletzten Tiere", erzählt er RTL.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe und hofft über Augenzeugen den Täter zu finden. Für die Pferde heißt es nun erstmal umziehen, damit so etwas nicht nochmal unbeobachtet passieren kann. Am Nachmittag sind sie auf eine Wiese gezogen, die in Stallnähe ist und wo vor allem auch Wohnhäuser in der Nähe sind.