RTL News>News>

Fünf Kilometer hohe Aschesäule über dem Ätna

Fünf Kilometer hohe Aschesäule über dem Ätna

Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist erneut ausgebrochen und hat eine etwa fünf Kilometer hohe Aschesäule gen Himmel geschickt. Ein Lavastrom ergoss sich anschließend vom Osthang des Berges in das unbewohnte Tal Valle del Bove, berichteten italienische Medien.

Erdstöße habe es nicht gegeben, lediglich ein zunehmendes Rumpeln am Ätna, teilte das Institut für Geophysik und Vulkanologie mit. Der nahe Flughafen von Catania an Siziliens Nordostküste wurde zwar nicht geschlossen, der Flugverkehr aber zunächst eingeschränkt. Der Ätna ist mit etwa 3.350 Metern der höchste noch aktive Vulkan Europas.