Fünf Jahre Anti-Stalking-Gesetz - hat es geholfen?

29. Mai 2013 - 13:42 Uhr

Internetbekanntschaft wird zum Albtraum

Eine scheinbar harmlose Internet-Bekanntschaft ist für Ingrid Pfeifer aus Kulmbach zum Albtraum geworden. Weil sie sich nach kurzer Beziehung von dem Mann trennte, wurde sie monatelang terrorisiert und auf Schritt und Tritt verfolgt.

Fünf Jahre Anti-Stalking-Paragraph
Seit fünf Jahren steht Stalking unter Strafe.
© picture-alliance/ dpa, Frank Kleefeldt

Sie gehört zu schätzungsweise 600.000 bis 800.000 Stalking-Opfern bundesweit. Terror per SMS, nächtliches Auflauern und sogar Morddrohungen: Oft wissen sie nicht mehr, wie sie sich noch vor ihren Verfolgern schützen sollen. Um die Opfer vor derartigen Aktionen zu bewahren, ist vor fünf Jahren der sogenannte "Nachstellungs-Paragraph" in Kraft getreten, der Stalking unter Strafe stellt. Ein Resümee: