„Frustriert, wütend und deprimiert“

Ozzy Osbourne sagt alle seine Tour-Auftritte für 2019 ab

Ozzy Osbourne sagt alle seine Tour-Auftritte für 2019 ab
Ozzy Osbourne während eines Auftritts in Belgrad
Marko Zamrznuti Tonovi / Shutterstock.com, SpotOn

Shows sollen 2020 nachgeholt werden

Eigentlich sollte er schon bald wieder auf der Bühne stehen, doch Ozzy Osbourne (70, „Crazy Train“) muss nach einem Sturz alle für 2019 geplanten Termine seiner Tour absagen, die ihn nach Europa und durch die USA geführt hätte. Das gab der Musiker unter anderem in den Sozialen Medien bekannt. Die Shows sollen aber 2020 nachgeholt werden. Die genauen Daten sollen in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden. Bereits erworbene Tickets werden zudem ihre Gültigkeit behalten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Frustriert, wütend und deprimiert“

Der Sturz habe eine alte Verletzung, die Osbourne sich 2003 bei einem Quad-Unfall zugezogen hatte, verschlimmert, wie es weiter heißt. Bereits im Februar hatte der Rocker wegen einer Infektion der oberen Atemwege und Verdachts auf eine Lungenentzündung zahlreiche Auftritte verschieben müssen. „Ich kann nicht glauben, dass ich noch mehr Auftritte umplanen muss“, lässt Osbourne via Instagram wissen. Worte könnten nicht ausdrücken, „wie frustriert, wütend und deprimiert ich bin, dass ich gerade nicht auf Tour gehen kann.“

„Ich bin dankbar für die Unterstützung“

Gleichzeitig bedankte sich Osbourne für die Unterstützung seiner Familie, seiner Freunde, seiner Band und seiner Fans. Es gehe ihm Tag für Tag besser und er erwarte, vollständig zu genesen: „Ich werde meine Tour zu Ende bringen... Ich komme wieder!“ Das soll auch ein Arzt sicherstellen, der sich bis zu seiner Genesung in Los Angeles um den Rocker kümmern wird.

spot on news