RTL News>Fussball>

Frustabbau oder Franken-GAU? Borussia Dortmund muss zum 1. FC Nürnberg

Schlusslicht empfängt Spitzenreiter

Frustabbau oder Franken-GAU? Borussia Dortmund muss zum 1. FC Nürnberg

Soccer Football - Champions League Round of 16 First Leg - Tottenham Hotspur v Borussia Dortmund - Wembley Stadium, London, Britain - February 13, 2019  Borussia Dortmund coach Lucien Favre gestures  Action Images via Reuters/Matthew Childs
Champions League Round of 16 First Leg - Tottenham Hotspur v Borussia Dortmund
RC, Action Images via Reuters, MATTHEW CHILDS

Kriselnde Dortmunder beim "neuen Club"

Bei Borussia Dortmund kriselt es. Nach vier sieglosen Spielen ist der Tabellenletzte aus Nürnberg da gerade der richtige Aufbaugegner. Beim Montagabendspiel (erste Free-TV-Bilder ab 22.15 Uhr bei 100 % Prozent Bundesliga - Fußball bei NITRO ) kann sich der BVB aus der Krise schießen - oder noch viel tiefer reinrutschen.

Dortmund 4 Spiele ohne Sieg

Die Bayern im Nacken, geht es für Lucien Favre und den BVB nach Bayern. Allerdings nicht zum Ligakonkurrenten aus der Landeshauptsadt, sondern ins weiter nördlich gelegene Frankenland nach Nürnberg. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit: Schlusslicht gegen Spitzenreiter, 46 Gegentreffer auf Nürnberger Seite im Vergleich zu 54 geschossenen Toren auf Dortmunder Seite.

Doch der BVB steckt in einer Krise. Seit vier Spielen konnte die Favre-Elf nicht mehr gewinnen. Eine Quote, über die man in Nürnberg allerdings nur lächeln (oder weinen) kann. Denn der Träger der Roten Laterne ist seit 15 Spiele ohne Sieg.

"Nicht jedes Spiel im Hurra-Stil"

"Die Sinne sind geschärft. Wir tun alles dafür, wieder in die Erfolgsspur zu kommen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. So wie in der Hinrunde. Nur ein Spiel verlor das Team, jetzt hat sich das Blatt aber gewendet. Pokal-Aus gegen Werder Bremen , in der Champions-League nach dem Spiel bei Tottenham Hotspur ebenfalls kurz vor dem Ausscheiden und in der Liga sind die Bayern vor dem Spiel in Nürnberg nur noch zwei Punkte hinter dem BVB.

"Es war klar, dass es auch eine Phase gibt, in der man nicht jedes Spiel im Hurra-Stil gewinnt. Wir haben das Gefühl, dass jetzt fast jeder Fehler bestraft wird", analysierte Zorc die Situation.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Deutliches Hinspiel

ARCHIV - 26.09.2018, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Fußball: Bundesliga, Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg, 5. Spieltag im Signal Iduna Park: Die Anzeigetafel zeigt das Ergebnis: Borussia Dortmund gewann mit 7:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Am 18.02.20
Im Hinspiel kassierte Nürnberg eine deutliche Klatsche
bt nic mod sja, dpa, Bernd Thissen

Dabei kann man sich in Dortmund eigentlich tiefenentspannt zurücklehnen, wenn man einen Blick auf den 1. FC Nürnberg wirft. Der Club ist mit 12 Punkten nach 21 Spielen Tabellenletzter. Das Resultat: Trainer Michael Köllner und Sportvorstand Andreas Bornemann wurden gef euert . In Nürnberg setzt man auf einen Neuanfang und mit Boris Schommers auf den Trainereffekt. "Natürlich ist die Chance gering. Wir hoffen aber, das wir vielleicht einen Tag erwischen, an dem wir sie irgendwie packen können", sagte Kapitän Hanno Behrens.

Besonders mit Blick auf das Hinspiel wirkt der Außenseiter chancenlos. Die 7:0-Klatsche war die höchste Pleite der Nürnberger Bundesligageschichte. Allerdings wirbelten da Manuel Akanji, Christian Pulisic und Marco Reus, die Favre allesamt fehlen werden.