Wer schummelt, gewinnt den Negativtitel

Frucht Müsli von Seitenbacher ist "Mogelpackung des Jahres 2020"

Frucht Müsli von Seitenbacher ist die Mogelpackung des Jahres 2020
© Verbraucherzentrale Hamburg

25. Januar 2021 - 11:38 Uhr

Hier werden die Verbraucher getäuscht

Diesen Titel will wohl kein Unternehmen für sein Produkt, doch die Verbraucherzentrale Hamburg ist erbarmungslos und kürt das Frucht Müsli von Seitenbacher zur "Mogelpackung des Jahres 2020". Seit 2020 kostet es nämlich satte 75 Prozent mehr! Gewählt wurde das Müsli per Onlineabstimmung von den Betroffenen selbst: den entzürnten Verbrauchern.

Den Mund zu voll genommen?

Frucht Müsli von Seitenbacher ist die Mogelpackung des Jahres 2020
Das Frucht Müsli ist ein vermeintlich neues Produkt, doch hat fast die gleichen Zutaten wie sein Vorgänger.
© Verbraucherzentrale Hamburg

Dass Seitenbacher seine Frucht-Müsli-Packungen von 1.000 Gramm auf 750 Gramm geschrumpft hat, schmeckt den Verbrauchern nicht. Gleichzeitig ist das Müsli sogar noch teurer geworden. Und auch das regt die Verbraucher auf: Angeblich ist das Müsli eine neue Sorte, doch die Zutatenliste ist fast identisch mit dem Vorgängermüsli. Lediglich geringe Mengen an Honig stehen neu auf der Zutatenliste, so die Verbraucherzentrale. Mehr als 11.600 der rund 21.000 abgegebenen Stimmen bekommt das Produkt der Firma mit der markanten Werbung deshalb in der Onlineabstimmung und gewinnt damit mit Abstand den Titel "Mogelpackung des Jahres 2020".

Neben Seitenbacher standen vier weitere Kandidaten auf der Abschussliste: 

  • Der Milka Weihnachtsmann und der Osterhase von Mondelez hatten zwar abgespeckt, wurden teilweise aber sogar teurer. Sie belegen Platz 2.
  • Bei der Kinder Schokolade gibt es nun zwei Riegel weniger in der Packung, der Preis blieb aber gleich. Dafür gibt es von den Verbrauchern Platz 3.
  • Katzen wurden bei den Whiskas Knuspertaschen von Mars mit acht Gramm weniger Inhalt auf Diät gesetzt. Das einzige was blieb, wie es war, war der Preis. Platz 4 für die abstimmenden Verbraucher.
  • Scheinbar mehr gab es für den Verbraucher bei der Bifi Minisalami von Jack Link's, nämlich sechs statt fünf Würstchen. Die wurden allerdings auch kleiner und gleichzeitig teurer. Hierfür bekommen die Würstchen Platz 5.

Die Verbraucher haben das Sagen

Alle Jahre wieder gibt die Verbraucherzentrale Hamburg Produkte, die den Titel "Mogelpackung des Jahres" verdient haben, zur Onlineabstimmung. Gefunden werden die größten Preis- und Inhaltstricksereien, weil Verbraucher sie gemeldet haben. Im Jahr 2020 kamen rund 3.000 Beschwerden bei der Verbraucherzentrale an.

Im vergangenen Jahr hat Mirácoli die zweifelhafte Auszeichnung bekommen.

Aber auch beim Einkaufen können Verbraucher schon den Unternehmen zeigen, was sie von den Mogelpackungen halten. Der Tipp der Verbraucherzentrale: Lassen Sie einfach die Produkte im Regal, über die Sie sich ärgern.