Frost, Glätte und Schnee in Sachsen-Anhalt erwartet

Ein Auto fährt durch frisch gefallenen Schnee, während dahinter dichter Nebel zu sehen ist. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild
Ein Auto fährt durch frisch gefallenen Schnee, während dahinter dichter Nebel zu sehen ist. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

04. Dezember 2021 - 9:40 Uhr

Magdeburg (dpa/sa) - Die Menschen in Sachsen-Anhalt müssen sich am Samstag auf wechselhaftes und nasskaltes Wetter mit Frost, Glätte und teils Schnee einstellen. Der Vormittag beginnt mit gebietsweise Regen und Schnee und, vor allem in der Südhälfte, mit Glätte, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Harz ist ab einer Höhe von 400 Metern mit Neuschnee zu rechnen. Bei schwachem Wind liegen die Höchsttemperaturen voraussichtlich zwischen drei und sechs Grad sowie zwischen null und drei Grad in den höheren Lagen. Während der Mittag laut DWD trocken bleibt, zieht zum Abend hin Regen und im Harz Schneefall auf.

In der Nacht zum Sonntag bleibt es meist bedeckt mit von Südwest nach Nordost durchziehenden Niederschlägen. Die Tiefsttemperaturen liegen voraussichtlich zwischen zwei und null Grad. Im Harz werden es bis zu minus zwei Grad. Streckenweise kann es zu Glätte kommen. Auf dem Brocken ist mit Sturmböen zu rechnen.

© dpa-infocom, dpa:211204-99-252630/2

Quelle: DPA